Institutsleitung

Institutsleiterin ist Katherine Stratopoulos. Sie ist Kanadierin aus Montreal mit griechischer Abstammung und multinationaler Biographie (Muttersprachen: Englisch, Französisch und Griechisch; weitere Sprachen: Deutsch, Italienisch); Studium der Betriebswirtschaftslehre und Finanzbuchhaltung an der Columbia University in Montreal; Mehrjährige Aufenthalte in Italien, Frankreich und Griechenland.

Katherine Stratopoulos zeichnet sich durch Einfühlungsvermögen, interkulturelle Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Neugierde und Offenheit aus. An oberster Stelle stehen bei ihr Kunden– und Serviceorientierung. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Sprachen- und Businesstraining.

Lernen in einem historischen Ambiente

Zum Lernerfolg unserer Kunden trägt auch die abgeschiedene Lage des KS-Instituts imSchloss Braunshardt und sein historisches Ambiente bei. Großzügige Unterrichtsräume mit Blick auf den Schlosspark, wohltuendes lokales Klima durch Grünanlagen, geringe Lärmbelästigung lassen die Alltagshektik vergessen und schaffen eine optimale Lernumgebung.

Tea´n talk

Nehmen Sie an einem warmen Frühlings- oder Sommertag mit uns Platz in einem Pavillon im herrlichen Schlosspark bei einer Tasse Tee. So lernt sich Englisch viel leichter. Fast wie in England.

Ganz individuell

Kundenorientierung steht bei uns an oberster Stelle. Auf hohe Unterrichtsstandards legen wir großen Wert. Wir vermitteln Kursinhalte, die sich im beruflichen oder privaten Alltag der Teilnehmer anwenden lassen. Unsere Unterrichtsgestaltung ist auf die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten. Ein ständiger Austausch zwischen Institutsleitung, Kursleitung und Auftraggeber ermöglicht ein flexibles Eingehen auf Kundenwünsche.

Very british

Die englische Queen Victoria war 1885 zu Gast auf Schloss Braunshardt. In ihrem Tagebuch vermerkte sie schwärmerisch, dass sie die intim gestalteten Räume des Lustschlosses , das blaue, das gelbe, das lila und das grüne Zimmer, an „kleine bunte Pralinenkästchen“ erinnert hätten.